Wintersporttag

Was macht man an einem Wintersporttag ohne Schnee?

Diese Frage stellten sich wohl vor allem die Kinder der Grundschule Glashütte, die zum Wintersporttag am 6. Februar 2024 eigentlich zum Rodeln oder für eine Tour mit den Langlaufskiern nach Altenberg fahren wollten. Nach herrlichem Winterwetter im letzten Jahr waren die Arbeitszeiten von Frau Holle diesmal leider nicht auf die angedachten Vorhaben der Grundschule abgestimmt, sodass nur der Ausflug ins Gründelstadion Geising nach Plan verlief. Dort verbrachte über die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler einen Schultag auf dem Eis. Für die Rodler und Langläufer wurde als „Kein-Schnee-Alternative“ ein Ausflug zur Kegelbahn in den Jugendclub Cunnersdorf organisiert. Dadurch ging auch für diese Kinder der Sportgedanke nicht verloren und eine Abwechslung zum Schulalltag war gesichert.

 

von Lisa Wolf

 

Weihnachten – Das Fest der (Nächsten-)Liebe

Weihnachten – Das Fest der (Nächsten-)Liebe

Am Freitag, den 15.12.2023 machten wir, die Klasse 4b der Grundschule Glashütte, zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Wolf für zwei Unterrichtsstunden einen Ausflug ins Seniorenheim Glashütte. Dort erwarteten uns eine freundliche Begrüßung durch das Betreuungsteam sowie heißer Kakao und leckere Plätzchen. Nach dieser kleinen Stärkung haben wir uns in Gruppen aufgeteilt. Wir wollten gern mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gemeinsame Zeit verbringen und ihnen damit eine Freude bereiten. Manche Kinder waren kegeln, einige gingen spazieren oder spielten Brettspiele, andere lasen Märchen vor oder sangen Weihnachtslieder. Danach gab es für jedes Kind eine Urkunde. Zum Abschluss machten wir ein Erinnerungsfoto, um dieses besondere Erlebnis festzuhalten. Außerdem übergaben uns die Mitarbeiterinnen des Seniorenheims selbstgebastelte Deko-Rentiere, Kinderpunsch sowie ein großes Geschenk, in dem wir einen leckeren Stollen und viele kleine Schokoladen-Weihnachtsmänner fanden. Dafür sowie für die Möglichkeit unseres Besuchs möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken. Wir würden uns freuen, wenn wir so einen Besuch wiederholen könnten und wünschen allen frohe Weihnachten.

Die Klasse 4b mit Frau Wolf

 

Kinder werden in der Manege zu kleinen Stars

Grundschulen Glashütte und Reinhardtsgrimma

Im Rahmen eines Zirkusprojekts haben alle Kinder der Grundschulen Glashütte und Reinhardtsgrimma sowie der Vorschulkinder aus den Kindergärten im Stadtgebiet eine spannende und intensive Woche durchlebt, die sogar sechs statt fünf Tage umfasste.

Vom 11. bis 16. September 2023 konnten die Kinder in die Rollen von Trapez-Künstlern, Fakiren, Jongleuren, Zauberern, Akrobaten, Seiltänzern, Piraten oder auch Clowns schlüpfen. Unter der Leitung der Trainer des ersten ostdeutschen Projektcircus Andre Sperlich und in Zusammenarbeit von Lehrer-, Erzieher- und Hortteams probten die Kinder ein umfangreiches Programm von etwa zwei Stundenein.

Besonders groß war die Aufregung zu den insgesamt vier Vorstellungen am Donnerstag, Freitag und Samstag. Zahlreiche Familienangehörigeund viele Gäste bewundertendie Kinder, als sie im Scheinwerferlicht der Manege zu kleinen Stars wurden. Voller Konzentration zeigten die Vorschulkinder und Kinder der Klassen 1 bis 4, was sie in den vorausgegangenen Tagen gelernt hatten und wuchsen dabei noch einmal über sich hinaus. Zur Belohnung bekamen sie zu allen Vorstellungen tosenden Applaus von den Gästen im prallgefüllten Zirkuszelt.

Bedanken möchten wir uns bei

  • den Hortteams der Grundschulen, deren umfassende Mitarbeit an den Projekttagen unersetzlich gewesen ist,
  • dem Bauhof,
  • den zahlreichen Helfern, die beim Auf- und Abbau des Zirkuszeltes mitgewirkt haben,
  • dem TSV Reinhardtsgrimma, der uns den Hartplatz zur Verfügung gestellt hat,
  • unserem Reinigungsteam,
  • dem Förderverein der Grundschule Glashütte für die finanzielle Hilfe
  • allen hier nicht namentlich genannten Mitwirkenden, die an der umfangreichen Organisation vor und nach dem Zirkusprojekt beteiligt waren,

Unserem Bürgermeister, Herrn Gleißberg, möchten wir ebenfalls danken. Er nahm sich die Zeit und folgte den Einladungen beider Grundschulen.

Darüber hinaus gilt unser Dank vor allem dem Zirkusteam, dass uns wieder einmal zeigte, wie zauberhaft die Welt der darstellenden Künste sein kann.

Die Kollegien der Grundschulen Glashütte und Reinhardtsgrimma

Schuleinführung 2023

Sonnenschein pur und strahlende Kinderaugen

Zur Schuleinführung am Samstag, dem 19. August 2023 lachte die Sonne rekordverdächtig und sorgte noch einmal für hochsommerliche Temperaturen. Anders als im letzten Jahr mussten die 36 Schulanfängerinnen und Schulanfänger aus der Kernstadt Glashütte und den umliegenden Orten deshalb nicht im Regen auf den Einlass in die Aula der Grundschule warten. In familiärer Begleitung erlebten die Kinder in den frühen Nachmittagsstunden neben einleitenden Worten unserer Schulleiterin, Frau Schneider, ein kleines Bühnenprogramm. Dabei ließen die „neuen“ vierten Klassen alle Gäste in die Welt von Kater Karl und Freddi Ferkel eintauchen, die im Beisein vieler anderer Tiere herausfanden, wie wichtig doch das Lesen und Schreiben ist. Daran anschließend wurde es für die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler noch einmal richtig spannend. Sicher hatten sie den Zuckertüten-Automaten schon bei ihrem Einmarsch, begleitet vom Song „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani entdeckt, doch was diese Maschine kann, fanden sie erst nach dem Theaterstück heraus. Neben lautem Klingeln, Scheppern und Klirren kamen da doch tatsächlich die langersehnten Zuckertüten zum Vorschein. Die Kinderaugen strahlten nun noch einmal besonders stark, als sie ihre eigene Zuckertüte in den Armen hielten. Nachdem die Klassen 1a und 1b in separaten Durchgängen in die Grundschule Glashütte aufgenommen wurden, konnten alle Familien in die privaten Feierstunden übergehen – auch das bei strahlendem Sonnenschein.

Für die Unterstützung während der Organisation und Durchführung der Feierstunde danken wir den Mitarbeitern des Bauhofes sowie den Programm-Kindern der vierten Klassen. Außerdem möchten wir den freiwilligen Helfern des DRK einen herzlichen Dank aussprechen, die während der beiden Schuleinführungen die Gesundheit aller Gäste im Blick hatten. Allen Schulanfängerinnen und Schulanfängern wünschen wir einen erfolgreichen und unbeschwerten Start in eine erlebnisreiche Grundschulzeit sowie viel Freude beim Lernen.

Lisa Wolf für die Grundschule Glashütte